21. Juni 2019 | Call-for-Interest

Erster kurzer Zwischenstand.

Die 10 Städte / Regionen sind Mannheim / Heidelberg, Heilbronn / Schwäbisch Hall / Crailsheim, Karlsruhe, Stuttgart / Göppingen, Ulm, Tübingen, Freudenstadt / Horb / Bayersbronn, Freiburg und Schopfheim werden zuerst versorgt. Diese schematische Karte zeigt noch nicht das reale Versorgungsgebiet. Dies kann größer ausfallen. Je nach Sendeleistung, Antennengewinn, Fehlerschutzklasse und topografischer Lage des Sender-Standortes.

Kurzmeldung zum laufenden Call-for-Interest.

Um den Aufbau und Betrieb des Sendenetzes und der gesamten Plattform zu finanzieren, sind für ein Pilotprojekt mindestens 12 bis 15 Programmanbieter erforderlich. Zwei Tage nach der ersten Pressemitteilung darf ich zumindest schon einmal veröffentlichen, das 2 kommerzielle Programmanbieter ihr starkes Interesse an einer Teilnahme an einem möglichen Pilotprojekt Mitte 2020 bekundet haben. Danke!

Drei Jahre nach dem letzten erfolglosen Call-for-Interest ist anscheinden doch eine Veränderung im Markt passiert. Mal sehen, was sich jetzt bewegt.

Die Information, um welche Anbieter es sich handelt, ist momentan noch vertraulich. Für den Startmultiplex des heutigen Konzeptes sind nun noch weitere Plätze für kommerzielle Anbieter frei. Ende Juli ist dieser Call-for-Interest erst einmal abgeschlossen.